01762 320 20 72​​​​​​
studio@radiohilgenwk.de

Rheinisch-Bergischer Kreis: Glücklicherweise meist nur Blechschäden bei schneebedingten Verkehrsunfällen im Kreisgebiet

Zwei Städte, ein Sender.

Rheinisch-Bergischer Kreis: Glücklicherweise meist nur Blechschäden bei schneebedingten Verkehrsunfällen im Kreisgebiet

Die Polizei im Rheinisch-Bergischen Kreis verzeichnet seit Einsetzen des Schneefalls am gestrigen Mittwoch (17.01.) zur Mittagszeit bis zum jetzigen Zeitpunkt 28 witterungsbedingte Verkehrsunfälle im gesamten Kreisgebiet. (Bergisch Gladbach: 10, Burscheid: 2, Kürten: 2, Leichlingen: 2, Odenthal: 3, Overath: 3, Rösrath: 2, Wermelskirchen: 4) In fast allen Fällen sind glücklicherweise nur Sachschäden entstanden. Lediglich in einem Fall am heutigen Donnerstagmorgen (18.01.) kam es in Bergisch Gladbach-Lustheide zu einem Verkehrsunfall mit leichtem Personenschaden. Ein 31-jähriger Leverkusener in seinem Skoda war gegen 07:30 Uhr im Forellenweg ins Rutschen geraten, mit zwei am Fahrbahnrand geparkten Pkw kollidiert und wurde dabei leicht verletzt. Der Gesamtschaden an allen drei Pkw wird auf circa 8000 Euro geschätzt.

Acht Mal wurde die Polizei zu Gefahrenstellen gerufen, bei denen beispielsweise Lkw quer standen oder Fahrzeuge aufgrund der Straßenverhältnisse stecken geblieben sind. (Bergisch Gladbach: 1, Kürten: 1, Leichlingen: 2, Odenthal: 2, Overath: 2) Die Straße Brodhausen in Overath-Immekeppel musste daher über Nacht gesperrt werden. Alle Gefahrenstellen konnten mittlerweile jedoch beseitigt und etwaige Sperrungen aufgehoben werden.

Nichtsdestotrotz ruft die Polizei Rhein-Berg wegen der teilweise weiterhin winterlichen Straßenverhältnisse zu Vorsicht und Besonnenheit auf.

Polizei RBK

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert