01762 320 20 72​​​​​​
studio@radiohilgenwk.de

Wermelskirchen: Wegen Demo und Großveranstaltung – Parken am Bürgerzentrum heute am 27.01.24

Zwei Städte, ein Sender.

Wermelskirchen: Wegen Demo und Großveranstaltung – Parken am Bürgerzentrum heute am 27.01.24

Auf eine Ausnahmesituation bereitet sich die Stadtverwaltung Wermelskirchen am Samstag, 27. Januar, in der Innenstadt vor. Denn: Von 16 bis 18 Uhr findet die „Nie wieder ist jetzt“-Demonstration statt, die auf dem Rathausvorplatz beginnt. Parallel dazu bereiten sich im Großen Saal des Bürgerzentrums die „Dhünnschen Jecken“ auf ihre von langer Hand geplante Sitzungsparty vor. Einlass zu der Karnevalsveranstaltung ist um 17 Uhr, Beginn um 18 Uhr.

Insgesamt 350 Gäste aus Wermelskirchen und dem Umland erwartet der Traditionsverein aus Dhünn zu seiner ersten Sitzungsparty nach der Corona-Pandemie. Zusätzlich dazu sind etwa 300 Teilnehmende für die Demo gegen Rechtsextremismus angemeldet. Damit es mit der Parkplatzsituation am und um das Bürgerzentrum herum nicht zu eng wird, werden deshalb Wermelskirchenerinnen und Wermelskirchener, die schon am Nachmittag für die Demonstration zum Rathaus kommen, inständig gebeten, möglichst mit öffentlichen Verkehrsmitteln, zu Fuß oder Fahrrad in die Innenstadt zu kommen, oder aber auf innenstadtnahe andere Parkplätze auszuweichen. Fußläufig erreichbar ist das Bürgerzentrum von den Parkplätzen an der Kattwinkelschen Fabrik, vom Parkplatz am Schwanen oder am Parkplatz neben der Feuerwache Am Bahndamm.

Zwar ist auch die öffentliche Ebene der Tiefgarage im Bürgerzentrum geöffnet, aber „es wäre schön, wenn dort Plätze freigehalten werden für die Karnevalisten, die von weiter her für die Sitzungsparty der Dhünnschen Jecken anreisen oder für ältere Besucherinnen und Besucher, die nicht zu gut zu Fuß sind und die sich auf einen schönen Abend freuen“, so die Bitte von Bürgermeisterin Marion Lück.

Vor allem für ältere Gäste der Dhünnschen Jecken ist ein veranstaltungsnaher Parkplatz in der Tiefgarage eklatant wichtig, da das Programm der Sitzungsparty etwa sechs Stunden bis nach Mitternacht dauert.

„Wir sind überzeugt, dass beide Veranstaltungen am Samstag sehr gut besucht und auch sehr erfolgreich sind“, sagt Bürgermeisterin Marion Lück. „Uns ist es aber wichtig, gerade die Parksituation im Vorfeld zu koordinieren, um möglichen Frust zu vermeiden und dafür zu sorgen, dass neben der wichtigen Demonstration auch die Besucherinnen und Besucher der Sitzungsparty sicher ins Bürgerzentrum und zurück nach Hause kommen.“

Da es wegen der Demonstration und der Versammlung auf dem Rathausvorplatz nicht möglich sein wird, die dortigen Behindertenparkplätze zu erreichen, werden am Parkplatz hinter dem Bürgerzentrum (Zufahrt vom Brückenweg aus) extra vier Behindertenparkplätze für den Samstag, 27. Januar, ausgewiesen.

Vor allem für Rollstuhlfahrerinnen und Rollstuhlfahrer oder ältere Besucherinnen und Besucher der Sitzungsparty der Dhünnschen Jecken ist es von dort einfacher, in den Veranstaltungssaal zu kommen. Der Einlass für die Dhünnschen Jecken ist nämlich nicht wie gewohnt vorne am Foyer, sondern am Seiteneingang des Bürgerzentrums ins Foyer.

„Wir haben diese Vorkehrungen getroffen, weil es die Empfehlung unseres Ordnungsamtes war, die beiden Veranstaltungen räumlich zu trennen. Da die Demonstration und Kundgebung auf dem Rathausvorplatz stattfindet, verlegen wir den Eingangsbereich zur Sitzungsparty und weisen den Eingang dann auch vom Parkplatz und der Tiefgarage auch aus“, heißt es aus der Verwaltung. „Außerdem werden wir Möglichkeiten schaffen, damit die Gäste der Dhünnschen Jecken parken können“, kündigt Bürgermeisterin Marion Lück an. Denn: „Uns ist bewusst, dass es eine Ausnahmesituation ist und die Dhünnschen Jecken ein aufwendiges Programm auf die Beine gestellt haben. Deshalb unterstützen wir, wo es uns nur möglich ist, damit beide Veranstaltungen erfolgreich werden.“

Infos / Bilder: Stadt Wermelskirchen

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert