01762 320 20 72​​​​​​
studio@radiohilgenwk.de

Wermelskirchen – Jugendbereich der Katt soll erneuert werden

Zwei Städte, ein Sender.

Wermelskirchen – Jugendbereich der Katt soll erneuert werden

Es werden weiterhin Unterstützer für das Projekt gesucht!

In diesem Jahr ist es endlich soweit: Der Jugendbereich der Kattwinkelschen Fabrik soll renoviert werden. „Das ist dringend notwendig, damit wir den Kindern und Jugendlichen, die jeden Tag zu uns kommen schöne Räume und auch eine neue Küche bieten können, in der wir gemeinsam Mahlzeiten zubereiten“, sagt Kolja Pfeiffer, Leiter des Kinder- und Jugendbereichs der Katt.

Seit einem Jahr sammeln die jungen Leute und das Betreuer-Team Spendengelder, um die Renovierung finanziell voranzutreiben. Insgesamt 1000 Euro an Spenden kamen bereits durch den Kuchenverkauf in der Kinderstadt oder beim Bürgerfest anlässlich der Feierlichkeiten zu „150 Jahre Stadtrechte Wermelskirchen“ zusammen. Einen Nachmittag hatten beim Bürgerfest die Jugendlichen zusammen mit Kolja Pfeiffer den Ausschank an einem der Getränkewagen übernommen und fleißig Werbung für ihr Vorhaben in der Katt gemacht.

Jetzt kamen nochmal 500 Euro dazu: Die Firma OBI spendete das Geld in Form von Einkaufs-Gutscheinen, die genau richtig kommen. Denn: „Vielen Dank an OBI, wir freuen uns sehr über die Gutscheine, mit denen wir nach den Bauarbeiten Lichtleisten für indirektes Licht, Sitzkissen und Pflanzen kaufen können. Ziel ist es, dass der Kinder- und Jugendbereich ein ganz neues Outfit innen verpasst bekommt, um einen coolen Treffpunkt für die junge Generation zu schaffen“, sagt Kolja Pfeiffer. Auch spezielle Denkmalschutzfarbe muss angeschafft werden, weil die Kattwinkelsche Fabrik unter Denkmalschutz steht „und wir da nicht einfach irgendeine Farbe zum Anstreichen der Wände nutzen dürfen.“

Viel wird in Eigenleistung geschehen: Das Team des Kinder- und Jugendbereichs übernimmt ab der kommenden Woche die schweißtreibenden Vorarbeiten, reißt die alten Böden raus, die übrigens nicht unter Denkmalschutz stehen, baut Tresen und die alte Küche ab. Den neuen Boden lässt das Gebäudemanagement der Stadt Wermelskirchen verlegen, das außerdem eine neue Küche mitsamt einem Tresen einbauen lässt. Anschließend übernimmt das Team um Kolja Pfeiffer: „Geplant ist, dass wir viele Möbel für den Bereich zusammen mit den Kindern und Jugendlichen selbst bauen“, sagt er.

Neben dem notwendigen Zubehör, das für den Bau der Möbel gekauft werden muss, stehen auch noch neues Geschirr und Deko-Artikel auf dem Wunschzettel der jungen Leute. „Wir freuen uns also sehr, wenn noch mehr Wermelskirchenerinnen und Wermelskirchener Lust haben, die Renovierung zu finanziell zu unterstützen“, so der Leiter des Jugendbereichs.

Wer den Kinder- und Jugendbereich der Kattwinkelschen Fabrik mit einer Geldspende bei dem Projekt unterstützen will meldet sich gerne direkt bei Kolja Pfeiffer per Mail an kolja.pfeiffer@kattwinkelsche-fabrik.de oder telefonisch unter 02196 / 710-588.

Infos / Stadt Wermelskirchen

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert